RU-GELD.DE

Business, Arbeit und Leben in Deutschland: für Ausländer und Migranten

Freiwillige in Deutschland: Freiwilligenprogramme, freiwilliges soziales und ökologisches Jahr in Deutschland, Eröffnung eines Visums

Freiwilligenarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit ist in Deutschland sehr beliebt, und Ausländer aus verschiedenen Ländern, können sich ebenfalls daran beteiligen. Auf dieser Seite erfahren Sie, welche staatlichen Freiwilligenprogramme in Deutschland durchgeführt werden, unter welchen Voraussetzungen Sie teilnehmen können und wie Sie einen geeigneten Ort für eine ehrenamtliche Tätigkeit finden, ein Freiwilligenvisum beantragen und nach Deutschland kommen können.


§ Freiwilligenprogramme in Deutschland

Öffentliche Arbeit ist in Deutschland sehr verbreitet, etwa 30% der Menschen im Land sind ehrenamtlich oder sozial tätig. Das grundlegende Gesetz, das die Freiwilligentätigkeiten junger Menschen und die wichtigsten freiwilligen Programme regelt, ist das „Gesetz zur Förderung von Jugendfreiwilligendiensten“. Das "Bundesfreiwilligendienstgesetz" regelt die Freiwilligentätigkeiten von Erwachsenen und Jugendlichen im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich. Links zu den Gesetzen finden Sie weiter unten auf der Seitee.

Freiwillige Helfer erhalten Unterkunft, Verpflegung, sind sozial abgesichert und erhalten Taschengeld.

Die Organisation der Freiwilligenarbeit wird von verschiedenen Verbänden, Initiativen, gemeinnützigen Organisationen, sowohl öffentlichen als auch privaten oder religiösen durchgeführt. Freiwillige Helfer sind entweder hauptberuflich in der Sozialarbeit tätig oder nehmen sich pro Woche etwas Zeit dafür. Neben den Bewohnern des Landes können auch Ausländer an freiwilligen Tätigkeiten teilnehmen. Freiwillige Arbeitnehmer erhalten in der Regel Wohnraum, Lebensmittel und soziale Absicherung. Sie erhalten Taschengeld, dessen Höhe vom Programm, dem Bundesland, der Institution und anderen Faktoren abhängt und in der Regel 150,00 bis 200,00 Euro oder mehr beträgt. Insbesondere hat Deutschland folgende Programme, an denen Sie teilnehmen können:

Liste der Freiwilligenprogramme in Deutschland

Weiter auf der Seite finden Sie eine Beschreibung dieser Freiwilligenprogramme und der wichtigsten Bedingungen zur Teilnahme.

§ Freiwilligenagenturen, Bewegungen, Initiativen in Deutschland

Die Durchführung der größten Freiwilligenprogramme sowie anderer Freiwilligenmissionen und -bewegungen in Deutschland wird von zahlreichen Agenturen, Diensten und Initiativen vorgenommen, die Beratungen durchführen, bei der Suche und Auswahl einer Stelle helfen und Ehrenamtliche unterstützen. Der größte Verband heißt Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen BAGFA und hat in vielen Städten Deutschlands mehr als 200 Agenturen; Eine vollständige Liste finden Sie auf der Webseite des Verbandes. Im Folgenden sind die wichtigsten deutschen und internationalen Agenturen und Dienstleistungen des Landes aufgeführt.

Liste der Freiwilligenagenturen und -dienste in Deutschland

§ Freiwilliges Soziales Jahr in Deutschland

Ein freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) ist eines der größten Freiwilligenprogramme für Jugendliche in Deutschland. An diesem Programm können Jugendliche teilnehmen, die die Schule beendet haben und nicht älter als 26 Jahre (einschließlich) sind. Im Rahmen dieses Programms erhalten die Teilnehmer Unterkunft und Verpflegung, sowie Taschengeld. Die Jugendlichen absolvieren das freiwillige soziale Jahr in Krankenhäusern, Pflegeheimen, Schulen, Kindergärten, usw.

Bezeichnung Freiwilliges Soziales Jahr, FSJ
Altersbeschränkungen von 16 bis 27 Jahren
Dauer 6, 12, 24 Monate
Orte
  • Krankenhäuser, Pflegeheime;
  • Pflege von Denkmälern;
  • Sportverbände;
  • Kindergärten, Schulen;
  • Theater, Museen, Vereine;
Bezahlung, Verpflegung Bereitstellung von Wohnraum, Essen, Sozialleistungen, Taschengeld, berufliche und pädagogische Unterstützung
Webseite der FSJ Verbände pro-fsj.de
Webseite des Jugendprogramms jugendfreiwilligendienste.de

§ Freiwilliges ökologisches Jahr in Deutschland

Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) ist ein großes staatliches Freiwilligenprogramm, dessen Teilnehmer freiwillige Arbeit zum Schutz von Natur und Klima, zur Pflege von Tieren, zur Unterstützung der Forst- und Landwirtschaft leisten. Die Vereinigung der Organisationen, die an diesem Programm teilnehmen, beinhaltet 50 Organisationen, die 3600 Freiwilligenarbeitsplätze anbieten. Dieses Programm richtet sich an junge Menschen unter 27 Jahren. Das freiwillige ökologische Jahr beginnt in der Regel mit dem Schuljahr.

Bezeichnung Freiwilliges Ökologisches Jahr, FÖJ
Altersbeschränkungen von 16 bis 27 Jahren
Dauer 6, 12, 24 Monate
Orte
  • Organisationen für Naturschutz, Klimaschutz;
  • Bildungsstätten für Umwelt;
  • Naturschutzgebiete und Nationalparks;
  • Zoos, Tierparks;
  • Landwirtschaft, Gärten;
Bezahlung, Verpflegung Bereitstellung von Wohnraum, Essen, Sozialleistungen, Taschengeld, berufliche und pädagogische Unterstützung
Webseite FÖJ foej.de
Webseite ÖBFD oeko-bundesfreiwilligendienst.de

§ Bundesfreiwilligendienst in Deutschland

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist ein großes staatliches Freiwilligenprogramm in Deutschland ohne Altersbeschränkung. Das Programm bietet Tausende von Orten in den Bereichen Ökologie, Sozialarbeit, Sport und Kultur, an denen Sie an freiwilligen Tätigkeiten teilnehmen können. Die Arbeitsstätten müssen vorher vom Staat genehmigt werden. Auf der offiziellen Webseite des Programms kann ein geeigneter Ort für das Programm ausgesucht werden. Die Teilnehmer müssen nicht über ein bestimmtes Bildungsniveau oder eine bestimmte Berufserfahrung verfügen. Auch Ausländer können teilnehmen, dafür benötigen sie eine Aufenthaltserlaubnis in Deutschland.

Bezeichnung Bundesfreiwilligendienst, BFD
Altersbeschränkungen Keine Altersbeschränkungen
Dauer 6,12,18,24 Monate, Voll- und Teilzeit
Orte
  • Soziale Tätigkeit;
  • Unterstützung in Schulen und Kindergärten;
  • Unterstützung in Krankenhäusern, Pflegeheimen;
  • Ökologie, Helfer in Parks, Zoos;
  • Sport;
  • Integration;
  • Arbeit in kulturellen Einrichtungen;
Bezahlung, Verpflegung Seminare, Kleidung, Wohnen, Essen, Versicherung, Sozialleistungen, Taschengeld
Webseite www.bundesfreiwilligendienst.de

§ Workcamps in Deutschland

Bei Workcamps handelt es sich um ein Programm freiwilliger Aktivitäten zur Durchführung kleiner Projekte. Freiwilligenlager werden für junge Menschen organisiert, die sich freiwillig engagieren möchten. Sie erhalten Unterkunft und Verpflegung, Freizeit, Training, Ausflüge, usw. Die Jugendlichen sind einen Teil des Tages gemeinnützig tätig und den Rest des Tages haben sie Freizeit. Dies ist also eine großartige Gelegenheit für ehrenamtliche Arbeit und Entspannung. Workcamps existieren auf der ganzen Welt, junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren sind eingeladen, obwohl es mit dem Alter auch Ausnahmen geben kann. In solchen Lagern arbeiten junge Leute normalerweise mehrere Wochen.

In Deutschland werden pro Jahr mehr als 350 Freiwilligencamps organisiert, in der Regel mit bis zu 20 Teilnehmern aus verschiedenen Ländern. Die Lager werden von rund 60 Organisationen organisiert, die in 6 Zentralbüros zusammengefasst sind. Sie sind dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) in Deutschland unterstellt. Dieses Programm wird aus staatlichen Mitteln finanziert.

Bezeichnung Workcamps, Jugendgemeinschaftsdienste
Altersbeschränkungen von 16 bis 26 Jahren, Ausnahmen möglich
Dauer 2-4 Wochen
Orte
  • Soziale und kulturelle Projekte;
  • Erhaltung von Denkmälern;
  • Umweltprojekte;
  • Altenpflege;
  • Jugendhäuser;
  • Naturschutzgebiete;
  • Restaurierungsarbeiten;
Webseite workcamps.org

§ Ein Visum für die Freiwilligenarbeit in Deutschland erhalten

Bürger aus dem Ausland, die nicht Mitglied der Europäischen Union sind, wie Russland, Ukraine und Kasachstan, benötigen ein Freiwilligenvisum, um nach Deutschland einzureisen und an einem der Freiwilligenprogramme teilzunehmen. Für Beratung und Visa müssen Sie sich an die Botschaft oder das Generalkonsulat von Deutschland in Ihrem Wohnort wenden. Organisationen, die diese Programme durchführen, helfen Ausländern normalerweise bei der Antragsstellung eines Visums. Um ein Visum zu erhalten, muss ein Ausländer einige Dokumente einreichen. Die wichtigsten sind in der folgenden Liste aufgeführt. Je nach Visum und Herkunftsland können andere Dokumente erforderlich sein. Abhängig von der Gültigkeit des Visums und der Dauer des Freiwilligendienstes kann es erforderlich sein, das Visum zu verlängern oder eine Aufenthaltserlaubnis einzuholen. Wenden Sie sich hierzu an Ihre Ausländerbehörde.

Dokumente für ein Freiwilligenvisum nach Deutschland

Perspektiven

Durch die Teilnahme am Freiwilligendienst können junge Menschen aus dem Ausland Deutschland besser kennenlernen, ihre Deutsch- oder Englischkenntnisse verbessern, mit Deutschen kommunizieren und interessante Lebenserfahrungen sammeln. Darüber hinaus können junge Menschen Erfahrungen in einem bestimmten Tätigkeitsbereich sammeln, die bei der Berufswahl hilfreich sein können und ihre Chancen erhöhen einen geeigneten Ausbildungsplatz zu finden.

Wenn ein Ausländer weiter in Deutschland arbeiten oder studieren möchte, kann die Teilnahme an Freiwilligenprogrammen seine Chancen in diese Richtung verbessern. Da Ausländer in der Regel während ihrer freiwilligen Tätigkeit Deutschkurse besuchen und mit Deutschen kommunizieren, können sie ihre Sprachkenntnisse erheblich verbessern. Fortgeschrittene Deutschkenntnisse sind Voraussetzung für einen Arbeitsplatz oder ein Studium in Deutschland. Da ein Ausländer bereits im Rahmen eines Freiwilligenprogramms im Land gearbeitet und gelebt hat, verbessert er außerdem seine Chancen auf einen Arbeitsplatz in Deutschland und kann sich direkt im Land mit Beschäftigungsmöglichkeiten und Ausbildung vertraut machen.


§ Kommentare und Fragen von Besuchern der Seite:

Es gibt Kommentare in Russisch: 4, ansehen.

Es gibt Kommentare in Englisch: 2, ansehen.

Neuer Kommentar:


Textbearbeitung: b k u m
Foto / Bild zum Kommentar


Speichern
Soziale Netzwerke
Informationen
Hauptrubriken der Seite
Über uns
Foto zur Seite
Freiwilligenprogramme, freiwilliges soziales und ökologisches Jahr in Deutschland
Sonstiges