RU-GELD.DE

Business, Arbeit und Leben in Deutschland: für Ausländer und Migranten

Gehälter in Deutschland: Offizielle Statistiken, Gehaltstabellen für das Jahr 2024

Erfahren Sie mehr über die offiziellen Daten zu den Gehältern in Deutschland, die Höhe des Mindestlohns, durchschnittliche Gehälter im Land, jährliche Veränderungen sowie Steuern und Abzüge vom Gehalt. Wir haben Gehaltstabellen nach Berufen erstellt und Daten zu Gehältern in europäischen Ländern zusammengestellt.


§ Mindestlohn in Deutschland für die Jahre 2024, 2023

Seit 2015 gilt deutschlandweit das Mindestlohngesetz. Der anfängliche Mindestlohn betrug 8,50 Euro pro Arbeitsstunde.

Somit hat jeder Arbeitnehmer in Deutschland, mit einigen Ausnahmen, Anspruch auf einen gesetzlich festgelegten Mindestlohn. Dieses Gesetz regelt auch die Frist für die Zahlung von Gehältern folgendermaßen: das Gehalt muss innerhalb des vereinbarten Zeitraums an den Arbeitnehmer gezahlt werden, spätestens jedoch am letzten Bankarbeitstag des Monats, der dem Monat, in dem die Arbeit ausgeführt wurde, folgt.

Die allgemeine Mindestlohn in Deutschland beträgt zum heutigen Datum, dem 26.05.2024 - 12.41 Euro brutto pro Arbeitsstunde.
(Festgelegt von der Mindestlohnkommission)

Weitere Informationen zum Mindestlohn in Deutschland finden Sie auf einer separaten Seite unserer Website:

§ Durchschnittsgehalt in Deutschland

Das Durchschnittsgehalt in Deutschland ist nicht gesetzlich festgelegt. Es hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter: Bundesland oder Region, Bildungsstand, Unternehmensgröße, Branche, Geschlecht und einige andere Faktoren, die weiter unten auf dieser Seite erörtert werden.

Das durchschnittliche Bruttogehalt in Deutschland bei Vollzeitarbeit beträgt im April 2022 - 4105 Euro pro Monat.
(Gemäß den Daten des Statistischen Bundesamtes)

Informationen über das durchschnittliche Bruttogehalt von Vollzeitarbeitnehmern in Deutschland werden vom Statistischen Bundesamt veröffentlicht. Die deutsche Bundesregierung legt jährlich das durchschnittliche Bruttogehalt für das vergangene Jahr und das vorläufige durchschnittliche Gehalt für das nächste Jahr fest, was die Grundlage für Berechnungen im Rentensystem bildet. Weitere Details zu diesen Daten finden Sie auf einer separaten Seite unserer Website "Durchschnittsgehalt in Deutschland":

§ Brutto-Netto-Gehalt, Abzüge vom Gehalt

Das Bruttogehalt ist der Arbeitnehmerlohn einschließlich Prämien, Zuschüssen und Zulagen zum Gehalt, von dem noch keine Steuern und Sozialabgaben abgezogen wurden. Das Nettogehalt ist der Lohn, den der Arbeitnehmer tatsächlich vom Arbeitgeber erhält, normalerweise auf sein Bankkonto überwiesen.

Der Arbeitgeber zieht verschiedene Steuern und Beiträge zur Sozialversicherung vom Gehalt des Arbeitnehmers ab, insbesondere Einkommensteuer sowie Beiträge zur Kranken- und Rentenversicherung. Wir haben für Sie eine detaillierte Liste der Gehaltsabzüge in Deutschland in Prozenten und eine Berechnung in Euro anhand von Beispielen vorbereitet.

Vom Bruttogehalt des Arbeitnehmers werden Einkommensteuer, Beiträge zur Sozialversicherung und andere Abgaben abgezogen.

Die Lohnsteuer in Deutschland ist die Steuer, die vom Arbeitgeber vom Lohn der Angestellten einbehalten wird. In Deutschland wird ein progressiver Einkommensteuersatz angewendet, das bedeutet, dass je mehr eine Person verdient, desto höher ist der Steuersatz, der auf ihr Einkommen angewendet wird. Die Höhe der Einkommensteuer wird durch das vom Staat festgelegte Freibeträge und die Steuerklasse des Arbeitnehmers beeinflusst. Weitere Informationen dazu finden Sie unter folgenden Links:

Detaillierte Informationen zu "Abzügen vom Gehalt in Deutschland"" finden Sie auf separaten Seiten unserer Websiteа:

§ Gehaltserhöhungen in Deutschland: Nominallohnindex und Reallohnindex

Die folgende Tabelle 1 sowie die folgenden Diagramme zeigen die Veränderung der Lohnhöhe in Deutschland nach Jahren. Als Merkmale für die Veränderung der Lohnhöhe werden zwei Indizes dargestellt: der Reallohnindexund der Nominallohnindex. Beide Indizes stellen die prozentuale Veränderung der Löhne zum Jahr dar, das zur Basis als 100% genommen wurde.

Nominallohnindex - ist eine prozentuale Veränderung der Löhne im Vergleich zum Basisjahr.

Reallohnindex - ist der Nominallohnindex, der an den Verbraucherpreisänderungsindex angepasst ist, d.H. die realistische Lohnerhöhung.

Tabelle 1: Veränderung des monatlichen Bruttogehalts in Deutschland nach Jahren

Kalenderjahr Gehalt in Euro Reallohnindex,
in %
Nominallohnindex,
in %
im April 2022 4'105.00
2021 4'100.00 104.0 113.2
2020 3'975.00 104.1 110.1
2019 3'994.00 105.3 110.9
2018 3'880.00 104.1 108.0
2017 3'771.00 102.8 104.9
2016 3'703.00 101.8 102.3
2015 3'612.00 100.0 100.0
2014 3'527.00 97.7 97.4
2013 3'449.00 95.9 94.8

Diagramme 1. Gehaltsänderungsindizes nach Jahren

Gespräch über eine Lohnerhöhung in einem Unternehmen in Deutschland

In Deutschland gilt es als normal, direkt mit dem Chef und dem direkten Leiter über eine Gehaltserhöhung zu sprechen. Führungskräfte sind zu solchen Gesprächen bereit und erwarten sie.

§ Gehälter von Männern und Frauen, Vergleich der Gehälter nach Jahren

In der nachfolgenden Tabelle 2 werden die Gehälter von Männern und Frauen in Deutschland verglichen.

Tabelle 2: Vergleich der Durchschnittsgehälter von Männern und Frauen in Deutschland

Kalenderjahr Gehalt Männer,
Euro pro Monat
Gehalt Frauen,
Euro pro Monat
Differenz, Euro
2021 4'275.00 3'699.00 576.00
2020 4'146.00 3'578.00 568.00
2019 4'181.00 3'559.00 622.00
2018 4'075.00 3'432.00 643.00
2017 3'964.00 3'330.00 634.00
2016 3'898.00 3'258.00 640.00
2015 3'810.00 3'161.00 649.00
2014 3'728.00 3'075.00 653.00
2013 3'645.00 3'007.00 638.00

Wie aus Tabelle 2 hervorgeht, verdienten Frauen im Jahr 2021im Durchschnitt 576.00 Euro pro Monat weniger, was eine Differenz von 13.5% ergibt. In den letzten Jahren hat sich die Differenz zwischen Männern und Frauen allmählich verringert.

Fußnoten:

RU-GELD.DE Team

Aktualisiert:

Gehälter in Deutschland

Gehälter in Deutschland



Soziale Netzwerke
Informationen
Hauptrubriken der Seite
Über uns
Sonstiges